Freitag, 18 Januar 2019
A+ R A-

Notocactus arechavaletae var. limiticola (Speg.) Ritter 1979

Ursprung des Namens: limiticola = an der Grenze ( hier Uruguay-Brasilien) wachsend

Erstbeschreibung:

Notocactus arechavaletae (Spegazinii) Herter var. limiticola Ritter var. nov. 1979 Kakteen in Südamerika Bd. 1 S. 164-165

Literatur:

Gerloff N., Lück H.-D., Notocactus, 7: 30, 1987Gerloff N., Neduchal J., Stuchlik S., Notokakteen - Gesamtdarstel- lung aller Notokakteen, S. 45, 1995Neduchal J., Notocactus-Bilanz 1998, S. 3, 1999Stuchlík S., Notocactus echanavetai Spegazzini und seine Sorte, Cactus, 23: 123-126, 1987Stuchlík S., Notocactus echanavetai (Spegazzini) Herter, Minimus, 24: 3-19, 1993

https://www.cact.cz/noviny/2003/03/Notocactus_arechavaletae.htm

http://www.cactus-art.biz/schede/NOTOCACTUS/Notocactus_arechavaletai/Notocactus_arechavaletai_limiticola/Notocactus_arechavaletai_v_limiticola_HU179.htm

Beschreibung:limiticola HI

Die Varietät unterscheidet sich von N. arechavaletae so wie von N. ottonis und dessen Varietäten durch 8-9 Rippen, sehr stumpf, wenig vertieft, im Querschnitt etwa halbkreisförmig. Die Areolen sind wenig vertieft, 10-12 mm Abstand von einander, Randdornen 7-9, hellgelb, 5-15 mm lang, dazu öfters noch einige kleine Borsten am oberen Areolenrand, Mitteldornen 3, rotbraun, der unterste am längsten, 2-4 mm lang.

Blüte 6 cm lang (größer wie bei ottonis); Blütenröhre von halber Kronblatt-Länge oder etwas kürzer (bei ottonis und seinen Varietäten ist die Röhre länger als die halbe Kronblatt-Länge) Kronblätter sind zitronengelb, nach DIN 6164 Farbe 1,5, Sättigung 3 (bei ottonis und seinen Varietäten schwefelgelb, Farbe 1, Sättigung 4-5), 

Frucht und Samen ohne Unterschiede zu ottonis.

Typusort: Livramento, Rio Grande do Sul, an der Grenze zu Uruguay von Leopold Horst und Friedrich Ritter 1965 gefunden. FR 1415

Foto: Horst-H. Henßen von einer Pflanze von Bohdan Hiekisch, die der Pflanze sehr ähnlich sieht.

Translate

Czech Dutch English French Hungarian Portuguese Spanish

 Neu im NotoBlog:

Prauser, Wolfgang
15 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:René Deubelbeiss: Die Gattung Wigginsia D.M. Porter (Seite 82-134)Wolf-Rainer Abraham: Anmerkungen und Anregungen zum vorstehenden Artikel (Seite 135-136)...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:Horst-H. Henßen: Die Gattung Brasiliparodia F. Ritter (Seite 55-61)Norbert Gerloff: Wigginsia courantii (Lemaire) Porter - ergänzende Bemerkung (Seite 62)Robert Szabo: Die Pflanzen um N...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:René Deubelbeiss: Die Gattung Eriocephala Backeberg (Seite 27-41)Wolfgang Gemmrich: Die Erstbeschreibung von Echinocactus courantii Lem. (Seite 41-43)Peter Krämer: Pedras Altas (Reisebe...
Abraham, Wolf-Rainer
14 Dezember 2018
Nachdem das neueste Heft von Internoto ganz im Zeichen der Wigginsien stand, möchte ich hier auf eine sehr schöne Veröffentlichung von Jaroslav Vich in kaktusy 2018 special 2 hinweisen. Hier berichtet...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:Gattungen und Arten im „Modell Einzelgattungen“ (Seite 3-4)Wolfgang Prauser: Die Gattung Acanthocephala Backeberg (Seite 4-11)Peter Krämer: Von den Schluchten zur Pampa Brasiliens (Seit...
Unger, Uwe
13 April 2018
Liebe Mitglieder,ich muss meine Notokakteensammlung auflösen. Es sind zum größten Teil Neonotos, ich habe aber auch große Pflanzen von N. horstii und Variationen, N. herteri und Uebelmannianae, sowie ...
Prauser, Wolfgang
31 März 2018
Seit 1992 verleiht der Nationale Verband der Ungarischen Kakteensammler (MKOE) jährlich die Dániel J. Anisits-Medaille - in Erinnerung an die Verdienste Anisits für die ungarische und europäische Kakt...
Henßen, Horst
13 Februar 2018
Meine alte Pflanze hat endgültig den Geist ausgehaucht. Wer hat 2 Nachzuchten davon zu viel und kann sie mir abgeben?Bitte teilen Sie mir die Kosten per Mail mit: hogucr@gmail.comDanke, schon mal im V...