Freitag, 18 Januar 2019
A+ R A-

NotoBlog (Übersicht)

 

Internoto-Heft 3/2014


b2ap3_thumbnail_internoto_3_2014.jpgSorry: Bereits vor einigen Wochen wurde das Internoto-Heft 3/2014 an die Mitglieder versandt.

Aus dem Inhalt:

  • Norbert Gerloff und Csaba Kadar beschäftigen sich mit "Notocactus scopa fa. cobrensis (N. Gerloff) N. Gerloff & J. Neduchal"
  • Horst H. Henssen berichtet über "Scheitelprobleme bei Wigginsia erinacea (Haworth) D. M. Porter"
  • Wolf-Rainer Abraham stellt eigene Gedanken und Beobachtungen "Zur Kenntnis von Notocactus oxycostatus Buining et Brederoo" vor
  • Klaus-Dieter Steinert ergänzt einige "Bemerkungen zu 'Kakteenanzucht für Vielaussäer' von Herrrn Abraham" (siehe Heft 4/2013) und
  • Norbert Gerloff beschreibt "Kulturveränderungen bei Notocactus fuscus F. Ritter"
  • Der Mitgliederrundbrief enthält erste Details zur Internoto-Tagung 24.-26.04.2015 in Hannover, Informationen zur Beitragszahlung, eine Mitgliedsvorstellung, sowie einen Hinweis auf die NotoGalerie bei www.notocactus.eu
Markiert in:
4944 Aufrufe

Suche Foto von Notocactus spec. CHP 129 orange

Hallo, liebe Noto-Freunde,

aus meiner 2013er Aussaat haben sich einige schöne Sämlinge mit der im Betreff genannten Bezeichnung entwickelt. Das Saatgut habe ich seinerzeit noch über die DKG bezogen.

Frage: Gibt es unter den Mitgliedern eventuell ein Foto mit Blüte von dieser Spezies? Irgendetwas anderes Interessantes? 

Danke im voraus.

5559 Aufrufe

Internoto-Heft 2/2014 erschienen!

b2ap3_thumbnail_internoto_2_2014.jpgBei den ersten INTERNOTO-Mitgliedern ist zum Wochenende die aktuelle Zeitschrift angekommen! Aus dem Inhalt:

Wolfgang Prauser beschäftigt sich in seinem Artikel "Echinocactus apricus - Spurensuche um einen alten Namen" mit den Wurzeln der Art N. apricus, sowie der Frage, ob N. caespitosus damit identisch ist und daher dieser Name Priorität hat.

Norbert Gerloff berichtet über Teile seiner diesjährigen Südamerikareise und schreibt "N. minimus var. stockingeri - Die Pflanze lebt noch immer in der Natur".

Horst  H. Henßen schwärmt "Unbedingt empfehlenswert: Notocactus crassigibbus"

Im Artikel "Tschüss Pampa - ciau Walter!" bedankt sich Norbert Gerloff bei den Unterstützern und Begleitern seiner Südamerikareisen, insbesondere bei Walter Wolf

Heinz Dieter Lück berichtet "Aus der Kultur von N. leninghausii fa. apelii"

Norbert Gerloff erinnert an "Der vergessene Notocactus - WG 144"

Unter dem Titel "Ein Leben für die Kakteen - Zum Tode von Werner Uebelmann" erinnert Konrad Herm an die großen Verdienste des bekannten Schweizers um die Kakteen und an die gemeinsame Reise nach Südamerika

Der Mitgliederrundbrief enthält das Protokoll der diesjährigen Mitgliedrversammlung, sowie den Aufruf zur Unterstützung der diesjährigen INTERNOTO-Samenaktion

4958 Aufrufe

Zeitpunkt für Aussaaten

Normalerweise säe ich Notokakteen etwa in der ersten Hälfte Februar aus und bin mit dem Ergebnis bislang recht zufrieden.
Aber gerade heute (22.05.) habe ich noch neue Samenportionen erhalten.
Meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit einer so späten Aussaat? Gibt es besondere Hinweise, worauf ich dabei achten sollte? Oder sollte ich die Samentütchen besser bis zum nächsten Frühjahr zurücklegen?
Über Erfahrungen und gutgemeinte Ratschläge würde ich mich freuen!

Markiert in:
5313 Aufrufe

Internoto-Tagung 2015

b2ap3_thumbnail_hotel-hannover.jpg

Die Mitgliederversammlung von INTERNOTO e.V. hat beschlossen, dass die nächste Jahrestagung des Vereins vom 24. bis 26.04.2015 in Hannover stattfinden wird - konkret voraussichtlich im Hotel Öhlers in Hannover-Empelde.

Wie bei den bisherigen Tagungen wird es wieder jede Menge Zeit und Möglichkeiten für Gespräche mit Gleichgesinnten geben, mindestens eine Sammlungsbesichtigung und mehrere Vorträge zur Gattung.

Bis zur Veröffentlichung des genauen Programms wird es jedoch noch einige Zeit dauern, aber InteressentInnen sollten sich diesen Termin schon einmal vormerken - und natürlich können ab sofort gute Ideen für den Ablauf eingebracht werden!

4912 Aufrufe

Zum Tode von Werner Uebelmann

Mit Werner Uebelmann ist am 1. März 2014 einer der Großen der brasilianischen Kakteen gestorben. Seine Zusammenarbeit mit Leopoldo Horst in Brasilien hat Tausende brasilianischer Kakteen nach Europa gebracht und Dutzende neuer Arten in die Kultur eingeführt. Hinzu kommt, dass A. F. H. Buining viele dieser Kakteen beschrieben hat. In diese Zeit fällt auch noch die Aktivität von Friedrich Ritter, der ebenfalls viele neuen Arten entdeckt, längst verschollene Arten wiedergefunden und schließlich u. a. in seinem Werk "Kakteen in Südamerika" beschrieben hat. Wahrscheinlich sind die meisten der so gefundenen Kakteen mit HU-Nummer noch immer in Kultur, aber man muss leider auch sagen, dass einige am Standort  und auch bei uns in Kultur verschwunden sind. Dies gilt sicher für die brasilianischen Kakteen allgemein, aber auch für die Notokakteen. Werner Uebelmann hat sich daher im Alter sehr für die Erforschung und den Erhalt der brasilianischen Kakteen eingesetzt. Diese Unterstützung und auch Förderung erstreckte sich auch auf die Notokakteen und den Verein Internoto. Mit dem Namen Uebelmann werden nicht nur die Gattung Uebelmannia, sondern auch der Notocactus uebelmannianus, der auch nach seiner Umkombination in die Gattung Parodia als Parodia werneri noch den Namen Werner Uebelmanns erhalten hat. Ich bin sicher, dass die Notokakteen-Liebhaber die zahlreichen HU-Pflanzen, die sich noch immer in den Sammlungen befinden, hegen und sorgfältig vermehren werden und damit auch ein Vermächtnis von Werner Uebelmann erfüllen werden.

5224 Aufrufe

Internoto-Heft 1/2014 erschienen!

b2ap3_thumbnail_internoto_1_2014.jpg

In der aktuellen Zeitschrift berichtet Denise Capitaneo dos Santos von einer "Tagesreise in den National Park Serra Geral."

Wolfgang Prauser (den kenne ich :-)) geht "Verwirrungen um die Setacei am Punta Ballena" auf den Grund.

Horst  H. Henßen fragt "Fraileen in meiner Notokakteensammlung?"

Uwe Unger dokumentiert "Die ungewöhnliche Blüte des Notocactus WD 139".

Von Wolf-Rainer Abraham stammt die "Buchbesprechung: Notokakteen - von Acanthocephala bis Wigginsia von Andreas Hofacker"

Im Mitgliederrundbrief finden sich außerdem Geschäfts- und Kassenbericht 2013, ein Programmentwurf für die diesjährige Jahrestagung, sowie die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung.

5307 Aufrufe

Januarblüten

Crailsheim, 28.01.2014

Gestern schien endlich mal wieder die Sonne und ich machte einen Kontrollbesuch im Gewächshaus. Meine Freude war groß, als ich gleich am Eingang auf eine Blüte von Notocactus horstii stieß. Sie wird wohl im Herbst nicht mehr zum Aufblühen gekommen sein und holte das jetzt nach. Während bei den Thelokakteen schon vereinzelt Knospen zu sehen waren, fand ich die Notokakteen sonst noch in der Winterruhe.b2ap3_thumbnail_horstii-Jan14kl.jpg

4845 Aufrufe

Ungewollte Sprossbildung an Notocacteen

Ungewollte Sprossbildung an Notocacteen

Es kann und wird wohl auch immer wieder mal vorkommen, dass Blüten in ihrer Entwicklung steckenbleiben. Sei es durch ungünstige Lichtverhältnisse, zu kühler Witterung und zu trockenem Standort.  Diese Knospen entwickeln sich nicht weiter und fallen später meistens ab. Was ich aber im Frühjahr/Sommer 2013 beobachten konnte, hat mich etwas überrascht. Ende Februar Anfang März begannen viele Notocacteen mit der Bildung von Knospen. Durch den langen Winter, ich wohne in Ostthüringen und wir hatten ihn diesem Jahr bis Mitte April Dauerfrost machte meinen Notokakteen und natürlich auch den anderen Kakteen und Sukkulenten zu schaffen. Es fehlte die wärmende Frühlingssonne um das Wachstum der Pflanzen voran zu bringen. Erst danach wurde es etwas wärmer, aber auch das Frühjahr war ungewöhnlich nass und kalt. Wir hatten hier im Juni noch Tage, an denen teilweise nur 4° C Höchsttemperaturen erreicht wurden und dann kam noch die anhaltende Nässe und der Dauerregen dazu. Ein großer Teil meiner Pflanzen stand da schon wie immer, mit Nässeschutz im Freien. Das sind Bedingungen, wo die Entwicklung von Knospen und Blüten bei Notocacteen ins Stocken kommt. Die Zeit der Blüte verzögerte sich bis in den Juli hinein. Bei einigen Pflanzen vielen die Knospen nicht ab, sondern veränderten sich zu Seitentrieben. Knospen die sich später entwickelten wuchsen wie gewohnt normal weiter und blühten auch auf. An den Fotos kann man sehen, dass diese „Knollen“ an einem Notocactus uebelmannianus oder Notocactus katharinae nicht besonders schön aussehen. Wahrscheinlich haben ungünstige klimatische Veränderungen doch großen Einfluss auf die Entwicklung von Blüten.                                                                               Mich würde schon Interessieren, ob andere INTERNOTO - Mitglieder solche oder ähnliche Beobachtungen an ihren Pflanzen gemacht haben oder wissen, warum sich einige Pflanzen so ungewöhnlich verhalten, Knospen sich nicht weiter entwickeln und dann zu „Seitentrieben“ werden. Ich habe so etwas vor Jahren schon an anderen Kakteengattungen gesehen, aber dem keine große Beachtung geschenkt, es kam zu selten vor.                                                                   

             b2ap3_thumbnail_Notocactus-katharinae.jpg           b2ap3_thumbnail_Notocactus-permutatus-Gf-886.jpg

                                                            

              b2ap3_thumbnail_DSC_4590_4.jpg                  b2ap3_thumbnail_Notocactus-uebelmannianus-f.-flaviflorus.jpg                                                                            

Vor einigen Jahren bildete sich so ein „Seitentrieb“ schon einmal en einem Notocactus uebelmannianus, aber er ist in den letzten zwei Jahren nicht mehr weitergewachsen.

                                                         b2ap3_thumbnail_Notocactus-uebelmannianus-HU-78.JPG

                                                                   

 


 

 

                               b2ap3_thumbnail_3.-Notocactus-bommeljei.jpg   b2ap3_thumbnail_1.-Notocactus-bommeljei.jpg

 

                                                                         

 

Markiert in:
6479 Aufrufe

Frohes Fest und guten Rutsch in´s neue Jahr!

Liebe Notofreunde,
die Internetseite www.notocactus.eu wünscht allen Besuchern ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen nicht zu turbulenten Jahreswechsel! kk35.gifZwischen den Feiertagen ergibt sich sicher auch die eine oder andere freie Stunde, die für einen Rundgang durchs Gewächshaus oder für kakteenbezogenen Arbeiten genutzt werden kann.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auch im nächsten Jahr wieder regelmäßig auf unserer Seite vorbeischauen - und insbesondere auch den neuen NotoBlog möglichst intensiv für interessante Meldungen und Diskussionen nutzen!
Viele Grüße und beste Wünsche für ein blütenreiches Jahr 2014!
Horst H. Henssen & Wolfgang Prauser

4739 Aufrufe