NotoBlog (Übersicht)

 

Namen für einen unbekannten Notocactus gesucht.

Hallo zusammen,


in einem anderen Forum sucht eine Userin den Namen für einen unbekannte Notocactus.
Da es um die Zuordnung große Meinungsverschiedenheiten gibt, habe ich vorgeschlagen, ihn hier im Blog vorzustellen.
Eventuell kann ihn ja einer der hier mitarbeitenden NotoKennern einer Art zuordnen.
Für Ihre Bemühungen möchte ich mich - auch im Namen der Besitzerin - bereits im Voraus herzlich bedanken.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Gelande

Beste Grüße,
Thomas Gerstner

Kommentare 10

 
Henßen, Horst am Freitag, 14. Oktober 2011 07:27

Bei der ersten Pflanze habe ich mich für Notocactus rauschii entschieden. Das Bild der Pflanze auf dieser Homepage zeigt leider keine typische Dornenfarbe. Da werde ich nach etwas besserem suchen. Bei mir in der Sammlung sind die Dornen gelb bis braun.
Bei der zweiten Pflanze tippe ich auf arnostianus.
Gruß
Horst

Bei der ersten Pflanze habe ich mich für Notocactus rauschii entschieden. Das Bild der Pflanze auf dieser Homepage zeigt leider keine typische Dornenfarbe. Da werde ich nach etwas besserem suchen. Bei mir in der Sammlung sind die Dornen gelb bis braun. Bei der zweiten Pflanze tippe ich auf arnostianus. Gruß Horst
Administrator am Freitag, 14. Oktober 2011 20:24

Hallo Herr Henßen,

vielen Dank für die prompte Beantwortung meiner Frage.
Laut Besitzerin zeigen alle fünf Bilder die gleiche Pflanze.
Die Bilder 3, 4 und 5 sind ca. zwei Jahre alt - die Bilder 1 und 2 ca. 6 Monate.

Beste Grüße,
Thomas Gerstner

Hallo Herr Henßen, vielen Dank für die prompte Beantwortung meiner Frage. Laut Besitzerin zeigen alle fünf Bilder die gleiche Pflanze. Die Bilder 3, 4 und 5 sind ca. zwei Jahre alt - die Bilder 1 und 2 ca. 6 Monate. Beste Grüße, Thomas Gerstner
Gerloff, Norbert am Sonntag, 16. Oktober 2011 15:10

Hallo Thomas! bei den oberen Bildern handelt es sich meiner Meinung nach um Notocactus rauschii var. fuscus. Ich habe einige völlig identisch aussehende Pflanzen. Der Blütenkranz und die Pflanze von der Seite gehört N. mammulosus - vielleicht var. ritterianus.

Hallo Thomas! bei den oberen Bildern handelt es sich meiner Meinung nach um Notocactus rauschii var. fuscus. Ich habe einige völlig identisch aussehende Pflanzen. Der Blütenkranz und die Pflanze von der Seite gehört N. mammulosus - vielleicht var. ritterianus.
Administrator am Sonntag, 16. Oktober 2011 18:39

Hallo,
ich bin die Besitzerin von dem oben gezeigten Kaktus und suche den Namen.
Bei allen Bildern handelt es sich um die selbe Planze. Die Bilder sind allerdings unterschiedlich alt.
Hier ist ein weiteres von Mai 2010:
http://www.bildercache.de/bild/20111016-203420-722.jpg[/IMG][IMG]http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif

Die beiden allerersten Bilder oben zeigen den aktuellen Stand.
Schönen Gruß.

Hallo, ich bin die Besitzerin von dem oben gezeigten Kaktus und suche den Namen. Bei allen Bildern handelt es sich um die selbe Planze. Die Bilder sind allerdings unterschiedlich alt. Hier ist ein weiteres von Mai 2010: [img]http://www.bildercache.de/bild/20111016-203420-722.jpg[/IMG][IMG]http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif[/img] Die beiden allerersten Bilder oben zeigen den aktuellen Stand. Schönen Gruß.
Administrator am Sonntag, 16. Oktober 2011 18:40
[img]http://www.bildercache.de/bild/20111016-203420-722.jpg[/img]
Kühlke, Thomas am Montag, 17. Oktober 2011 11:13

Moin Leuts,
ich glaube, wenn ich dieses neue Bild mit meinen, hier im Blog gezeigten N.cristatoides vergleiche, sind wir schon auf dem richtigen Wege. Hat Thomas auch schon in Verdacht gehabt. Die kräftigere Bedornung auf meinen Fotos ist bedingt durch die Frühbeetkultur, denke ich. Das einzige, was mir hier nicht reinpasst, sind die Blüten oder täusche ich mich da?

ciao, Tom.

Moin Leuts, ich glaube, wenn ich dieses neue Bild mit meinen, hier im Blog gezeigten N.cristatoides vergleiche, sind wir schon auf dem richtigen Wege. Hat Thomas auch schon in Verdacht gehabt. Die kräftigere Bedornung auf meinen Fotos ist bedingt durch die Frühbeetkultur, denke ich. Das einzige, was mir hier nicht reinpasst, sind die Blüten oder täusche ich mich da? ciao, Tom.
Administrator am Montag, 17. Oktober 2011 12:13

Hallo zusammen,

ich habe meinen Verdacht - N. mammulosus fa. cristatoides - bis jetzt nicht geäußert, um eine unvoreingenommene Bestimmung zu ermöglichen. :D
Dieser Verdacht beruht hauptsächlich auf dem in die Länge gezogenen Scheitel, den Fr. Ritter explizit in seiner Erstbeschreibung erwähnt.

Beste Grüße,
Thomas Gerstner

Hallo zusammen, ich habe meinen Verdacht - [i]N. mammulosus fa. cristatoides[/i] - bis jetzt nicht geäußert, um eine unvoreingenommene Bestimmung zu ermöglichen. :D Dieser Verdacht beruht hauptsächlich auf dem in die Länge gezogenen Scheitel, den Fr. Ritter explizit in seiner Erstbeschreibung erwähnt. Beste Grüße, Thomas Gerstner
Henßen, Horst am Mittwoch, 19. Oktober 2011 06:30

Hallo zusammen,
ich habe mir die Originalbeschreibung vom cristatoides noch mal genauer durchgelesen. So knapp wie sie ist, zeigt die Pflanze die wesentlichen Merkmale. Aber da sieht man mal wieder, wie das Aussehen einer Pflanze sich ändert, je nachdem wie sie kultiviert wird. Der Pflanze geht es offensichtlich sehr gut. Ich besitze eine Standortaufnahme von einem cristatoides die ich hier zeigen möchte. Wenn ich sie hier nicht eingefügt bekomme, öffne ich ein neues Blog.

Gruß
Horst

Hallo zusammen, ich habe mir die Originalbeschreibung vom cristatoides noch mal genauer durchgelesen. So knapp wie sie ist, zeigt die Pflanze die wesentlichen Merkmale. Aber da sieht man mal wieder, wie das Aussehen einer Pflanze sich ändert, je nachdem wie sie kultiviert wird. Der Pflanze geht es offensichtlich sehr gut. Ich besitze eine Standortaufnahme von einem cristatoides die ich hier zeigen möchte. Wenn ich sie hier nicht eingefügt bekomme, öffne ich ein neues Blog. Gruß Horst
Gemmrich, Wolfgang am Freitag, 16. Dezember 2011 07:14

Hallo,
nach nunmehr 2 Monaten möchte auch ich noch ein "Gebot" zum obigen Notocactus abgeben und gleichzeitig einmal die Funktionsweise des Notoblog ausprobieren. Ich sehe in der Pflanze einen wunderschönen N. rauschii. Auch die Blüten sind sehr typisch für N. rauschii. Auf den oberen Fotos dieses Jahres hat die Pflanze schon 30 Rippen. Friedrich Ritter hat bei seinem N. cristatoides in der Natur nur 16 bis 20 Rippen gesehen. Allein aus diesem Grunde schon denke ich, dass es sich wohl nicht um einen N. cristatoides handeln wird. Grüße aus Thüringen, Wolfgang

Hallo, nach nunmehr 2 Monaten möchte auch ich noch ein "Gebot" zum obigen Notocactus abgeben und gleichzeitig einmal die Funktionsweise des Notoblog ausprobieren. Ich sehe in der Pflanze einen wunderschönen N. rauschii. Auch die Blüten sind sehr typisch für N. rauschii. Auf den oberen Fotos dieses Jahres hat die Pflanze schon 30 Rippen. Friedrich Ritter hat bei seinem N. cristatoides in der Natur nur 16 bis 20 Rippen gesehen. Allein aus diesem Grunde schon denke ich, dass es sich wohl nicht um einen N. cristatoides handeln wird. Grüße aus Thüringen, Wolfgang
Unger, Uwe am Mittwoch, 15. Februar 2012 17:44

Ich tippe eher auf eine Hybride eines N. rauschii. Habe selber eine ähnliche Pflanze vor 15 Jahren bei einer süddeutschen Kakteengärtnerei erstanden. Der Scheitel sieht später wie der Stern, der in der Nachbarschaft gebauten Autos aus. Das Kindeln habe ich bei einer Pflanze, die anderen beiden haben eine etwas dichtere Bedornung, aber die gleiche Blütenform. Im Gewächshaus gehaltene Pflanzen sehen etwas anders aus.

Ich tippe eher auf eine Hybride eines N. rauschii. Habe selber eine ähnliche Pflanze vor 15 Jahren bei einer süddeutschen Kakteengärtnerei erstanden. Der Scheitel sieht später wie der Stern, der in der Nachbarschaft gebauten Autos aus. Das Kindeln habe ich bei einer Pflanze, die anderen beiden haben eine etwas dichtere Bedornung, aber die gleiche Blütenform. Im Gewächshaus gehaltene Pflanzen sehen etwas anders aus.
Powered by EasyBlog for Joomla!

 Anmeldung