NotoBlog (Übersicht)

 

Dünger-Tipp gesucht

Heute habe ich im Gewächshaus meinen letzten Dünger verbraucht. Vor einer Neubeschaffung möchte Eure Erfahrungen zu Rate ziehen:

  • Welchen Dünger benutzt Ihr für Eure Notokakteen (wo gibt es den?)?
  • Wie oft düngt Ihr?
  • In welcher Konzentration verwendet Ihr den Dünger?
  • Würdet Ihr Euren Dünger weiter empfehlen oder wollt Ihr wechseln?

Meine Sammlung steht in weitgehend mineralischem Substrat (mit 15-20% Humus-Beimischung). Für Eure Hinweise bedanke ich mich im voraus!
Viele Grüße!
Wolfgang Prauser

Besichtigung Erhaltungssammlung Palmengarten Frank...
Suche Noto-Sämlinge
 

Kommentare 3

Unger, Uwe am Sonntag, 01. September 2013 16:48

Hallo Wolfgang,
ich verwende Sukural von Schaurig. Damit bin ich ganz zufrieden, meine Substratmischung ist wohl die selbe wie Deine, ich setze ca. 20 % Humus ein. Schaurig gibt als Gießkonzentration 2 - 3 ml pro L Gießwasser an, ich verwende 2 ml. Ich habe ein 2 L Gebinde gekauft und dünge bei jedem 3. Gießen, auch bei den Nachzuchten . probiere es mal.

Hallo Wolfgang, ich verwende Sukural von Schaurig. Damit bin ich ganz zufrieden, meine Substratmischung ist wohl die selbe wie Deine, ich setze ca. 20 % Humus ein. Schaurig gibt als Gießkonzentration 2 - 3 ml pro L Gießwasser an, ich verwende 2 ml. Ich habe ein 2 L Gebinde gekauft und dünge bei jedem 3. Gießen, auch bei den Nachzuchten . probiere es mal.
Abraham, Wolf-Rainer am Sonntag, 01. September 2013 19:46

Hallo,
mein Substrat ich nicht einheitlich. Für Selenicereus (zum Pfropfen) verwende ich Humas + Lava 1:1, für Notokakteen Humus + Lava 1:9 oder reine Lava oder Bims + Lava 1:2. Alles Dünge ich bei jedem 2. Gießen.
Ich habe von Kliem die Düngesalze verdendet, 1g/Liter. Da es nicht gut ist, immer denselben Dünger zu verwenden, nehme ich dieses Jahr den Flüssigdünger von Haage 1ml/Liter. Bin damit sehr zufrieden (ausser das der Selenicereus nun wächst wie blöde). Sämlinge ab 2 Monate nach der Aussaat bekommen halbe Konzentration. Ab September gibt es für alle keinen Dünger mehr. Nächstes Jahr will ich wieder entweder den Haage-Dünger nehmen oder auf etwas anderes umsteigen. Ich bekomme die Dünger übers Internet.
Ich weiß nicht, ob das was nützt, denn das sind MEINE Erfahrungen unter MEINEN Bedingungen. Am besten selber ausprobieren.

Hallo, mein Substrat ich nicht einheitlich. Für Selenicereus (zum Pfropfen) verwende ich Humas + Lava 1:1, für Notokakteen Humus + Lava 1:9 oder reine Lava oder Bims + Lava 1:2. Alles Dünge ich bei jedem 2. Gießen. Ich habe von Kliem die Düngesalze verdendet, 1g/Liter. Da es nicht gut ist, immer denselben Dünger zu verwenden, nehme ich dieses Jahr den Flüssigdünger von Haage 1ml/Liter. Bin damit sehr zufrieden (ausser das der Selenicereus nun wächst wie blöde). Sämlinge ab 2 Monate nach der Aussaat bekommen halbe Konzentration. Ab September gibt es für alle keinen Dünger mehr. Nächstes Jahr will ich wieder entweder den Haage-Dünger nehmen oder auf etwas anderes umsteigen. Ich bekomme die Dünger übers Internet. Ich weiß nicht, ob das was nützt, denn das sind MEINE Erfahrungen unter MEINEN Bedingungen. Am besten selber ausprobieren.
Kühlke, Thomas am Montag, 09. September 2013 10:55

Moin Wolfgang,

ich habe mich einmal vor Jahren, auf der Börse in Osnabrück am Uhligstand, mit "Flory 4(Phosphor-Kalium) und Flory 3 (Anzucht) eingedeckt. Bin immer noch dabei diese "abzuarbeiten".

Moin Wolfgang, ich habe mich einmal vor Jahren, auf der Börse in Osnabrück am Uhligstand, mit "Flory 4(Phosphor-Kalium) und Flory 3 (Anzucht) eingedeckt. Bin immer noch dabei diese "abzuarbeiten".

 Anmeldung