Wigginsia erinaceus fa. corynodes (Otto ex Pfeiffer 1837) N. Gerloff 1995

corynodes meint einen keulenförmigen Wuchs 

Erstbeschreibung:

Echinocactus corynodes Otto, F. ex Pfeiffer, L. (1837) - Enumeratio diagnostica Cactearum, Berlin S. 55.

Literatur:

Schaefer, Gerhardt (1979): Die Gattung Notocactus -
Kakteen/Sukkulenten 14 (1-4) S. 44.Kulturpflanze

Körper: Umgekehrt birnenförmig bis zylindrisch, bis 10 cm Ø und 20 cm hoch; Rippen 13 - 16, leicht quergebuchtet.

Dornen: Manchmal 1 Mitteldorn, wenig länger; Randdornen 7 - 12, 3
unteren bis 2 cm lang, schmutzig gelblich, zum Teil geringelt oder gewunden.

Blüten: Kanariengelb, bis 5 cm lang und Ø.

Frucht: Länglich, schmutzig rot.

Typstandort: Südbrasilien, Uruguay, Argentinien

Bemerkung: Die Pflanzen in unseren Sammlungen lassen sich kurz als umgekehrt birnenförmig wachsender erinaceus bezeichnen.

Allgemein wird in corynodes eine Doppelbeschreibung des erinaceus gesehen.

Foto E. Salengue 

 

 

 Anmeldung

Angemeldet bleiben

       
Czech Dutch English French Hungarian Portuguese Spanish