Erstbeschreibung:

Schütz, B. (1965): Notocactus ottonis var. venclusianum - Kaktusy 1 (7): S. 123 - 126.

Literatur:

Gerloff u.a. Notokakteen: Kveten 1995, S. 63.
N. Gerloff & J. Neduchal: Taxonomische Neubearbeitung, Frankfurt 2004.

Beschreibung:Notocactus ottonis cv Venclu

Diese rotblühende Form des N. ottonis entstand in einer tschechischen Gärtnerei, in der man Vorkriegs-Wildsamen der Firma Bloßfeld ausgesät hatte. Da die Pflanze nur mit Pollen eines gelben N. ottonis bestäubt werden kann, und man in der Gegend Santa Rosa, wo der Wildsamen gesammelt wurde, nichts derartiges nachsammeln konnte, sieht R. Havlicek die Pflanze nur als Cultivar VENCLU an.
Die Epidermis ist heller wie die der Typus der Art. Areolen nicht stark eingkerbt. Bedornung hellgelb, seitlich spreizend, Mitteldornen rötlich braun. Blütenform wie ottonis aber mit einer strahlend sattroten Farbe. Staubfäden in gleicher Farbe.


 Anmeldung