campestrensis = der von Campestre Alto stammende

Erstbeschreibung:

Ritter, F., Kakteen in Südamerika Band . 1 : 177 , 1979. bearbeitet von H.D. Lück

Literatur:

Notocactus campestrensis F. Ritter wächst auch im Süden? N. Gerloff in INTERNOTO 3/4 2003

Beschreibung:

Körper: flachrund bis kugelig, dunkelgrün bis graugrün, bei starker Sonneneinstrahlung rot überlaufend, kugelig mit vertieftem Scheitel, bis 9 cm Ø, mehr oder weniger sprossend, blüht ab 3,5 cm.Notocactus campestrensis

Rippen: 9-12, fast dreieckig im Querschnitt, mit schmalen oder wenig stumpfen Kanten, 10-18 mm hoch, sehr wenig gehöckert, senkrecht verlaufend, Höcker unterhalb der Areolen, oft ist unterhalb der Mitte der Strecke zwischen den Areolen die Kante leicht ausgebuchtet.

Areolen: weißfilzig, stärker wie bei N. ottonis , 1,5-3 mm Ø, 8-14 mm freie Entfernung.

Dornen: nadelförmig, schwarzrot; Mitteldornen: meist 1, zuweilen 2-3, abstehend, oft gebogen, der unterste mit 10-23 mm am längsten; Randdornen: 7-10, seitlich gerichtet, meist gerade, 10-20 mm lang.
Knospen mit graubrauner Wolle bedeckt.

Blüte: am Scheitel, geruchslos, 4 cm lang und breit; Blütenblätter: schwefelgelb, stumpf mit rotbraunen Spitzchen, innere 20 mm lang und 5 mm breit, umgekehrt lanzettförmig, äußere etwas schmaler, mehr spatelförmig, stumpf mit feinen braunen Spitzchen ; Fruchtknoten: grün, kugelig, 5-6 mm Ø, halb bedeckt mit grauer Wolle, mit schmalen gelbrötlichen Schuppen und rotbraunen, feinen, verbogenen Borsten. Nektarkammer ca. 2 mm lang, sehr eng, blas bräunlich, an dem oben durch Nektarien gebildeten Vorsprung purpur, geschlossen durch die basalen Staubblätter. Röhre: trichterförmig, 1 cm lang, oben ebenso weit, innen goldgelb, außen olivgrün, mit dunkelgrünen braunspitzigen 2 mm langen Schuppen, nach oben graubrauner Wolle und fast schwarzen Borsten ; Staubfäden: intensiv goldgelb, die untersten an ihrer Basis purpurn, 8 mm lang; Staubbeutel: cremefarben, Insertion dicht bis ca. 2 mm unter dem Saum;Griffel: blassgelb, etwa 23 mm lang, wovon 2-3 mm auf die ca. 12 dunkelrubinen, die Beutel überragenden Narbenlappen kommen .

Frucht: tonnenförmig, ca. 10 mm lang, 8 mm dick, schwärzlichrot, längs aufreißend.


 Anmeldung