Serie Setacei (Prauser)

(Setacei=die Borstigen; lat. seta=die Borste, setaceus=borstig)

Typus:

Notocactus concinnus (Monville) A. Berger ex Backeberg

Beschreibung:

Körper flachkugelig bis säulig; Rippen 13 bis über 30, schmal, flachrund, schwach gehöckert; Mitteldornen 4 - 7; 5 - 25 mm lang, borstig, nicht bis schwach stechend; Randdornen 6 bis über 30; 2 -10 mm lang.

Blüten trichterförmig, 30 - 90 mm lang und im Durchmesser; Petalen gelb, teilweise außen mit rotem oder grünlichem Mittelstreifen; Früchte trocken, dicht mit Wolle und Borsten besetzt.

Samen: glockenförmig, 0,8 - 1,2 mm lang, rotbraun, dunkelbraun oder schwarz mit einem breiteren Rand am Hilum. Hilum-Micropylar-Region normalerweise groß, rund oder oval, Saum nicht hervortretend, Hilum manchmal als kurzer Stiel oder Punkt. Testazellen konvex bis halbkugelig, meist pentagonal oder hexagonal, 50 - 100 µm im Durchmesser, apicale Zellen größer, unregelmäßig gruppiert und stark konvex. Zellgrenzen gerade, eingesenkt. Zelloberflächen überzogen mit einer mittelstarken, radial ausgerichteten Cuticularfaltung.


Literatur:

Subserien:

 Anmeldung